Schulleiter

Die Deutsche Schule Barranquilla ist das älteste Colegio Alemán Kolumbiens. Hier in Barranquilla kamen vor mehr als einhundert Jahren die Migranten aus Deutschland von den Schiffen an Land und trugen in der Folgezeit maßgeblich zur Entwicklung der Stadt und der kolumbianischen Industrie bei: Luft- und Schifffahrt, sowie der Bau der Eisenbahn - visionäre Pionierprojekte, die von deutschen Einwanderern durchgeführt wurden. Auch die Einrichtung einer Deutschen Schule war ein solches Pionierprojekt, zunächst aus der Notwendigkeit geboren, einen Lernort für die Kinder der deutschsprachigen Einwanderer zu haben.

Seither ist unsere Schule eng mit Deutschland verbunden, das Auswärtige Amt fördert uns auch heute noch und hat die Deutsche Schule Barranquilla zuletzt als Exzellente Deutsche Auslandsschule ausgezeichnet, ein Prädikat, das verpflichtet. Die Deutsche Schule Barranquilla agiert als Mittler zwischen den Kulturen und fördert aktiv den Dialog zwischen Deutschland und Kolumbien.

Heute gibt es - wie fast überall an den Deutschen Schulen in Südamerika - kaum noch deutsche Muttersprachler, weshalb es uns ein Anliegen ist, unseren meist kolumbianischen Schülern ein authentisches Deutschlandbild näher zu bringen und sie gleichzeitig auf eine internationale Karriere vorzubereiten. Das Colegio Alemán Barranquilla ist eine der Deutschen Auslandsschulen, die die meisten Absolventen zum Studium nach Deutschland bringt. Dies ist durchaus eine Erfolgsmeldung. Durch die Tatsache, dass wir mit dem gemischtsprachigen International Baccalaureate einen sehr renommierten internationalen Abschluss anbieten, verstehen wir uns auch als Internationale Schule und richten unsere Schulkultur darauf ein, dass wir den Wertmaßstäben einer interkulturellen Schulgemeinschaft gerecht werden können. Dabei fühlen wir uns nicht zuletzt auch den Pionieren der Anfangsjahre gegenüber verpflichtet: als visionäre Gestalter einer modernen Schulkultur und -bildung.

Herzlichst
Ihr
Michael Höfig.