Die Schule

Die Deutsche Schule Barranquilla ist eine exzellente deutsche Auslandsschule, welche von der Regierung der Bundesrepublik Deutschland unterstützt wird. Die Schule ist Teil eines weltweiten Netzwerks von rund 140 deutschen Auslandsschulen.

Unsere Einrichtungen entsprechen den modernsten Standards und unterstützen die Ausbildung unserer Schüler zu Weltbürgern mit demokratischen, kreativen und kritischen Werten. Außerdem fördern wir an unserer Schule Toleranz und Teamarbeit.

Die Deutsche Schule ist ein Ort an dem Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenkommen um gemeinsam an einem Ort mit einem angenehmen Lernklima zu lernen und neue Dinge entdecken.

Neben dem nationalen kolumbianischen Abitur bieten wir außerdem noch das International Baccalaureate, das deutsche Sprachdiplom I & II und das Cambridge Certificate an. Diese Abschlüsse und Zertifikate eröffnen unseren Schülern Türen zu Universitäten in Deutschland oder ermöglichen Ihnen ein Studium weltweit und erweitern somit ihre beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten.

Im Jahr 2016 haben wir sehr erfolgreich in unserem Kindergarten begonnen nach dem Tandem-Prinzip zu unterrichten. Tandem beutetet, dass zwei Lehrer gemeinsam den Unterricht abhalten, jedoch mit dem Unterschied, dass ein Lehrer nur Spanisch spricht und der andere nur Deutsch. Somit haben die Schüler die Möglichkeit und den Vorteil sich von klein auf an beide Sprachen zu gewöhnen, ihre Muttersprache zu stärken und gleichzeitig eine andere Sprache zu lernen.

An diesen Erfolg anknüpfend haben wir dieses Prinzip 2018 auch in unserer Grundschule ab Klasse 1 eingeführt. Außerdem werden an unserer Schule viele weitere Fächer ab den höheren Klassen nur auf Deutsch unterrichtet, wie z.B. alle MINT-Fächer, Kunst und Theater. 

Geschichte

Die Deutsche Schule Barranquilla besteht seit über 100 Jahren und ist somit die älteste deutsche Auslandsschule in Kolumbien. 1912 öffnete der Kindergarten für die Kinder deutscher Einwanderer in Barranquilla zum ersten Mal seine Türen und seit 1913 besuchen auch kolumbianische Kinder diese Schule. Bis 1942 war Deutsch die allgemeine Unterrichtssprache, jedoch wurde die Schule während des Zweiten Weltkriegs geschlossen und erst 1956 wiedereröffnet und danach wurde Deutsch nur noch als Fremdsprache gelehrt. Im Jahr 2003 hat die Schule das International Baccalaureate eingeführt und seitdem werden neben Deutsch als Fremdsprache ab der 9. Jahrgangsstufe auch die Fächer Geschichte und Biologie auf Deutsch unterrichtet.