Wohlergehen der Schüler

Die Abteilung, die sich um das Wohlergehen der Schüler kümmert, wurde mit dem Ziel gegründet, die im institutionellen strategischen Plan gesetzten Ziele zu erreichen und die ganzheitliche Ausbildung unserer Schüler zu fördern. Die Mitarbeiter dieser Abteilung bieten unseren Schülern die benötigte Beratung und Begleitung, damit sie ihre Kenntnisse, Neigungen, Fertigkeiten, Einstellungen und Gewohnheiten miteinander verbinden können, um Spitzenleistungen zu erzielen und so den Anforderungen unseres Institutionellen Bildungsprojekts (PEI) gerecht werden. Diese Abteilung ist in drei Funktionsbereiche unterteilt:

Psychologie

Dieser Bereich unterstützt durch Reflektion und Aktion die Persönlichkeitsentwicklung in sozialer, psychomotorischer, kognitiver und kommunikativer Hinsicht, um ihr Lebensprojekt inmitten einer bikulturellen Umgebung und eines gesunden Zusammenlebens zu gestalten. Ebenso werden sie bei der Wahl ihrer beruflichen Laufbahn durch vielfältige Aktivitäten, wie zum Beispiel Besuche von kolumbianischen Universitäten an unserer Institution und Praktika in wichtigen Unternehmen, begleitet.

 Lernförderung 

Der Bereich Lernförderung umfasst drei Aspekte, die wir als dreisprachige Schule in unseren Schülern stärken müssen: Kommunikation, Denkvermögen sowie die Lese- und Schreibfähigkeit. Die Arbeitsmodalität basiert auf dem Prinzip des Internationalen Bakkalaureat (IB): „Jeder Lehrer ist ein Sprachlehrer“. Durch die Umsetzung differenzierter Strategien werden muttersprachliche, deutsche und englische Sprachkenntnisse gestärkt. Diese Strategien werden interdisziplinär mit Lehrern aus verschiedenen Bereichen, Psychologen, Eltern und, wenn notwendig, mit Therapeuten durchgeführt.

Pädagogische Unterstützung

Für die pädagogische Unterstützung wurde das sogenannte „Baumhaus“ geschaffen, welches den Schülern der Klassen 3 bis 10 helfen soll, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zum Erlernen der deutschen Sprache durch differenzierte und individualisierte Strategien zu verbessern und zu erweitern. Die Teilnahme wird von den Deutschlehrern entsprechend der Leistung des Schülers im Unterricht bestimmt.