Nachricht des Schulleiters – Alles Gute zum Tag des Lehrers!

Erstellt von Ralph Wiese |

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Heute am “Tag des Lehrers/der Lehrerin” wende ich mich nicht nur als Schulleiter sondern ganz besonders als Lehrer an Sie.

 

Wir alle haben gemeinsam mit unseren Familien und unseren Freunden in den vergangenen zwei Monaten eine weltweite Ausnahmesituation erlebt, wie sie noch nie da gewesen ist. Die vielfältigen Einschränkungen der Quarantäne dauern an und werden sich wohl noch etwas hinziehen.


In der Folge der Covid-19-Krise wurden wir gezwungen, in das virtuelle Klassenzimmer umzuziehen. Wir erleben dadurch den Unterricht von einer anderen Seite, wir erleben die Kinder und deren Eltern von einer anderen Seite und “nebenbei” erleben wir, wie anstrengend und herausfordernd diese Art der Unterrichtung ist.

Auf uns alle wirkt die in den letzten beiden Absätzen beschriebene Doppelbelastung ein. Was macht das mit uns? Darauf gibt es sicher eine Vielzahl von individuellen Antworten.

Ich habe Sie als Vater eines Sohnes in der Grundschule, als Ihr Kollege im Unterrichten und als Schulleiter der Schule in Ihrer Rolle als Lehrerinnen und Lehrer erleben dürfen. Aus diesem Grund möchte ich eine dieser Antworten an dieser Stelle hervorheben:

Sie alle haben unter Beweis gestellt, dass Sie voller Energie und innovativer Ideen sind. Sie sind der Herausforderung des Online-Unterrichts motiviert und kraftvoll gegenüber getreten. Ihre Bemühungen haben der Schulgemeinschaft der Deutschen Schule Barranquilla gezeigt, dass Sie wirklich in der Lage sind Aussergewöhnliches zu leisten. Sie sind Profis!

Ich bin daher als Vater, als Kollege und als Schulleiter sehr glücklich und stolz ein Teil dieser Gemeinschaft, insbesondere dieses Kollegiums zu sein.

Ich danke Ihnen für die geleistete Arbeit, ich danke Ihnen, dass Sie zu Ihrer Schule halten und ich danke Ihnen dafür, dass Sie sich so fürsorglich um unsere Schülerinnen und Schüler kümmern.

Der Lehrerberuf ist ein praktischer Beruf, einer, bei dem man mit Menschen umgeht, mit ihnen arbeitet und daher im direkten Kontakt steht. Gemeinsam lernen, spielen, reden, Sorgen teilen, sich gegenseitig helfen und lachen, das ist es, was diese Arbeit ausmacht und aus diesem Grund sind wir Lehrerinnen und Lehrer geworden.


Ich möchte all das mit Ihnen wieder live in der Schule erleben. Darauf freue mich sehr und mit diesem erfreulichen Ausblick möchte ich mein Dankesschreiben an Sie beenden.

Ich wünsche Ihnen einen schönen und wohlverdienten Tag des Lehrers, der Lehrerin!

Herzlichst, Ihr

 

Ralph Wiese

Schulleiter

Zurück