Der Eltern-Leseclub 2019 hat begonnen

Erstellt von José Ríos Mercado |

Eine Gruppe von Eltern kam pünktlich in unserer Schulbibliothek an, um ihren Termin mit dem Leseclub zu erfüllen. Bei dieser Gelegenheit analysierten die Teilnehmer das Buch ‘El tiempo entre costuras’ der spanischen Schriftstellerin María Dueñas.

"Mit der Aktivität, die wir letztes Jahr begonnen haben und die es uns ermöglicht hat, uns mit den Eltern zu treffen, um über Bücher zu sprechen. Dieses Gespräch fließt um alle Themen herum, die der Autor angesprochen hat und stellt eine wunderbare Erfahrung dar", sagte Luz Estela Fajardo, Fördererin des Lesens.

Luz Estela Fajardo deutete an, daß die Werke, die sie bisher analysiert haben, sind: ‘En diciembre llegaban las brisas’ von Marvel Moreno, ‘Madres del triángulo rosa’ von Claudia Martelo und ‘La niña alemana’ von Armando Correa. Er wies auch darauf hin, daß die Begegnungen immer länger werden, weil es immer mehr zu besprechen gibt.

"Es ist eine der schönsten Möglichkeiten, die die Schule uns bietet, einen Raum mit Wissenschaft und Kultur zu haben, aber auch mit anderen Eltern durch Lesen zu teilen. Die Lektionen sind vielfältig, denn wenn man neben einer Literaturrecherche auch einen Text vor sich hat, hat man auch die Möglichkeit, Standpunkte auszutauschen", sagte Adela Suárez, Mutter unserer Schule. 

Das nächste Werk, das vom Leseclub analysiert wird, ist ‘La luz difícil’ des kolumbianischen Schriftstellers Tomás González.

Zurück